Webspace und Domain gratis?

?>

Kostenloser Webspace mit Domain

Natürlich können Sie Ihr Unternehmen auf einer Website präsentieren und dabei einen Webhosting-Provider nutzen, der Ihnen den Webspace und womöglich auch den Domain-Namen kostenlos zur Verfügung stellt. Es kommt einfach darauf an, was Ihnen diese „Gratis-Leistung“ im Gegenzug wert ist. Denn eines ist wohl klar: Warum sollte ein Unternehmen Ihre Website wirklich ohne Kosten im Web bereitstellen?

Wen und was wollen Sie bewerben?

Auf Ihrer Website sollten Sie vor allem für einen Werbung betreiben: für sich und für Ihr Unternehmen.

Wirklich völlig umsonst, also ohne Gegenleistung, wird Ihnen normalerweise wohl kaum ein anderes Unternehmen seine Leistungen anbieten. Natürlich möchte auch der Gratis-Webspace-Hoster (host= Wirt, Gastgeber) etwas für seine Leistung bekommen, wenn er schon auf eine Bezahlung verzichtet. In der Regel machen Sie auf Ihrer Website als Gegenleistung Werbung für den Webspace-Provider oder sogar für dessen Werbepartner.

Wenn es für Sie in Ordnung ist, dass Sie auf Ihrer Unternehmenswebsite Werbung für andere machen, dann können Sie das tun.

Ich empfehle Ihnen auf Ihrer Website für Ihr eigenes Unternehmen zu werben, ausschließlich.

Wirken Sie für Ihre Kunden professionell?

Denken Sie, dass Ihre Kunden bemerken, dass Ihre Website „gratis“ gehostet wird? Und wenn Sie das bemerken, glauben Sie, dass sich Ihre Kunden darüber Gedanken machen?

Wie professionell wollen Sie Ihr Unternehmen im Web darstellen? Die richtige Antwort ist, so professionell wie möglich. Sie wollen Ihre Leistungen oder Produkte bestmöglich präsentieren. Sie wollen sich und Ihr Unternehmen bestmöglich darstellen.

Dann tun Sie das auch. Die Kosten für den Webspace und für die Domain sind das professionelle Erscheinungsbild wert.

Sparen mit einer Gratis-Domain

Ach ja, es gibt nicht nur den Speicherplatz für Ihre Website gratis sondern auch noch die Domain. Die Sache aber hat in der Regel auch einen kleinen Haken. Nehmen wir an, Ihre Domain würde regulär lauten www.meine-domain.at. Diese Domain werden Sie wohl nicht gratis angeboten bekommen.

Wollen Sie also Ihre Domain – oder eigentlich eine Domain, die Ihrer Wunschvorstellung ähnlich ist – tatsächlich gratis haben, dann wird diese wohl gratisanbieter.meine-domain.at lauten. Oder ähnlich.

Und wieder ist die Gegenleistung, die Sie anstatt von Bezahlung erbringen, quasi Werbung. In diesem Fall, für den Gratisanbieter der Domain.

Nicht schlimm? Das können Sie sehen wie Sie möchten. Ihr Konkurrent, Ihre Lieferanten und auch ein Teil Ihrer Kunden sieht daran, dass Sie an den Kosten für Ihre Domain gespart haben.

Lassen Sie als Professionist im Interesse Ihres Unternehmens die Sache mit der Gratis-Domain bleiben.

Ihre Domain ist Ihre Sache. Schließlich präsentieren Sie diese auch auf Visitenkarten, Briefköpfen und natürlich im Web.